sternstunden

Advertisements

get this!

kaum zu glauben, hier geht’s gleich in zweifacher hinsicht brandaktuell zu.
erstens:
Influenza

okay, fuer’s reproducing wuerd ich die hand nicht ins feuer legen.

aber zweitens: auch andere schreiben derzeit eifrig buecherlisten (mit vorbild). the next big thing scheint mir. mein schoener titel ist uebrigens  auch geklaut, aus dem absolut lesenswerten heftchen travel overland von richard w.b. mcCormack.

keineswegs ist sicher wie sich der zitierstil hier weiterentwickeln wird. zum noch  schlechteren vermutlich.

on eksentrinen miljardööri ja filantrooppi

prima – der finnische grossmeister des linolschnitts, herr matti haglberg, ist auch im netz zu finden. wer der finnischen sprache maechtig ist findet sich hier sicher muehelos zurecht, wer nicht kann sich immerhin an The Sinful Ways of Simpli City and the Birth of Lauri Kenttä, the Champion of God erfreuen.

[beim weiteren stoebern auch noch kupla – the finnish comic society entdeckt. koennte eine lange nacht werden.]

meet mr. wiggles

„Mr. Wiggles is a wide-eyed, chubby-cheeked teddy bear with a soft, furry belly just made for squeezing. Mr. Wiggles is also a homicidal, child-molesting maniac who worships guns and money. And that’s why people love him.“ [#]

diesen worten kann ich nichts hinzufuegen ausser einigen links: #113 [on turkey] #143 [on emails] #170 [on twelve yr old girls] #397 [on orphans] #401 [on xes]

[auweia, ueber vierhundert strips im archiv. und ueberhaupt, was bedeutet denn diese neu entwickelte teddybaerenfaszination? need to ask someone for help.]